leistung-controlling

Controlling im Hotel

Es ist sehr einfach, wenn Sie mehr wissen, können Sie effektiver steuern. Wer mehr weiß, trifft weniger Bauchentscheidungen. Wer zeitnah und transparent viel weiß, kann Risiken und Chancen zu gegebener Zeit erkennen und nutzen. Controlling im Hotel ist maßgeblich relevant für Ihren betrieblichen Erfolg.

Das Problem:

Ein gut ausgebildeter, firmeneigener Controller wird in einem kleinen oder mittleren Hotel nicht ausreichend eingesetzt. Mitarbeiter der Buchhaltung verfügen in der Regel nicht über die erforderlichen betriebswirtschaftlichen Kenntnisse. Daher ist es an der Zeit, einen kompetenten Dienstleister für das wichtige Thema zu finden. Für die Hotellerie sollte dies ein Branchenspezialist sein.

Ziel ist maximale Sicherheit bei der Entscheidungsfindung und die Transparenz des gesamten Unternehmens, über das diese Entscheidungen getroffen werden können.

Die verschiedenen Bereiche eines Steuerungskonzepts sind:

  • Planung
  • Berichterstellung
  • Finanzen
  • Kosten
  • Personal
  • Einkauf
  • Verkauf
  • Projektsteuerung

Ein gutes Grundkonzept ermöglicht auch die Simulation der Betriebssteuerung.

Um fundierte Management-Entscheidungen treffen zu können ist es notwendig, dass wir unsere Zahlen kennen und diese auch klar verständlich und fehlerfrei aufbereitet sind.

Anhand dieser Fakten können Sie erkennen, dass Ihr Controller nicht das tut, was er für Sie tun sollte und könnte:

Der monatliche Bericht / die BWA erfolgt 4 Wochen nach Monatsende oder sogar noch später

Ein klares Zeichen dafür, dass keine relevanten und vor allem aktuellen Informationen bearbeitet werden oder dass die Berichte aufgrund ihrer Struktur nicht nützlich sind. Und oft ein klares Zeichen dafür, dass die Berichterstattung zu langsam und manuell ist.

Die Manager kennen die Kennzahlen nicht

Niemand kann fundierte Entscheidungen treffen, wenn er seine Zahlen nicht kennt. Wenn Ihr Vertriebsleiter den aktuellen RevPar nicht kennt, der Einkaufsleiter die Entwicklung der Verwendung von Waren nicht kennt und der Marketingleiter nichts über die Kosten des Verkaufsfaktors von Metasuchportalen gehört hat, sollten Sie handeln.

Kein Budget oder nur ein grobes Jahresbudget, keine monatlichen Ziele / tatsächlichen Vergleiche

Ohne Zweifel einer der häufigsten Fehler vieler Selbständiger. Keine Zeit zum Planen und daher kein professionelles Budget. Wenn die Planung nicht wenigstens auf Monatsebene heruntergebrochen ist, kann auch unter Jahres kein Soll/Ist-Vergleich stattfinden. Infolgedessen werden Entscheidungen zu spät getroffen, um Risiken entgegenzuwirken.

Die „Der Steuerberater macht es schon – Haltung“

Der Steuerberater kann sehr effektiv bei der Einrichtung einer angemessenen Finanzbuchhaltung und vor allem bei der Vermeidung unerwarteter Steuerbelastungen helfen. Aber in keiner Weise ist er ein Ersatz für eine gute Kontrolle. Eigentlich beginnt er erst dort, wo eine gute Finanzbuchhaltung endet. Letzteres ist eine wichtige Voraussetzung für eine ordnungsgemäße Kontrolle.

Ihr visionärer und spezialisierter Partner

News

  • Video im Hotelmarketing

    Über Buchungsverhalten entscheiden am Ende nicht harte Fakten, sondern Emotion. Das Video versteht sich als emotionales Medium, welches mithilfe von Ästhetik, visuellen Stilmitteln und Musik den potentiellen Gast abholt. Und andererseits kann ein Film die emotionale Visitenkarte Ihres Hauses sein, welche in möglichst kurzer Zeit einen eindrücklichen Überblick verschafft.

  • Vertrauen und Diskretion

    Was DOMINIK JUNOLD und CHRISTIAN BÄR mit ihrer credo.vison von anderen Beratungsfirmen unterscheidet, ist der Umstand, dass beide aus der Praxis kommen und selbst Gastgeber sind.

  • Die Einkaufsrichtlinie

    Im Einkauf liegt Ihre große Chance. Mithilfe von guter Struktur, Erfahrung und Weitblick können Sie es Ihrem Betrieb ermöglichen, mit dem im Einkauf Eingesparten sinnvoll zu haushalten, notwendige Investitionen nicht auf die lange Bank zu schieben und am Ende des Tages die Erträge zu genießen. Jeder im Einkauf gesparte Euro ist direkt ergebniswirksam.

  • Standardisierung im Kundenservice

    Kundenkommunikation ist ein essentieler Baustein in Ihrer Außenwirkung. Geben Sie Ihren Mitarbeitern und sich selbst die Möglichkeit, Freundlichkeit, gute Laune und Charme im direkten, indi-viduellen Kontakt mit den Gästen anzubringen, und sparen Sie mit standardisiertem Kundenservice wertvolle Arbeitszeit.

Weiterführende Informationen zum Thema inklusive Softwareempfehlungen erhalten sie auf der Seite von hotelier.de.

Cookie Banner von Real Cookie Banner