leistung-controlling

Mitarbeiterführung & Employer Branding

Die Talentsuche / Mitarbeitersuche wird schwieriger. Zeiten, in denen Unternehmen problemlos Fach- und Führungskräfte gefunden und waschkörbeweise Bewerbungen für Ausbildungsplätze erhalten haben, gehören der Vergangenheit an. Ob demografische Entwicklung oder Digitalisierung – um wettbewerbsfähig zu bleiben, müssen Unternehmen beständig neue Wege gehen. Sie müssen nicht nur mit ihren Produkten und Dienstleistungen überzeugen, sondern auch als Arbeitgeber herausstechen.

Der Arbeitgebermarkt wird zum Arbeitnehmermarkt: Früher war es für potenzielle Mitarbeiter schwerer, sich erfolgreich bei Unternehmen zu bewerben. Inzwischen sind es die Unternehmen, die sich für potenzielle Bewerber attraktiver machen müssen. Die Frage, ob der Aufbau einer überzeugenden Arbeitgebermarke wirklich notwendig ist, stellt sich daher nicht – es geht lediglich um das „wie“. Kleine und mittlere Unternehmen (KMU) konkurrieren mit großen Unternehmen um die passenden Bewerber. Viele KMU berichten, dass sie es schwerer haben, dabei zu punkten.

Begründet wird dies häufig mit der mangelnden Wahrnehmung, Bekanntheit und Präsenz von KMU in der Öffentlichkeit. Gerade für sie ist es aber von zentraler Bedeutung, wahrgenommen zu werden und als besonders attraktiver Arbeitgeber in Erscheinung zu treten. Dabei können KMU gegenüber großen Unternehmen auch punkten, denn sie haben einen individuellen Blick auf ihre Belegschaft und zeichnen sich häufig durch eine größere Flexibilität aus. 

Mitarbeiterakquise in der Hotellerie

Der Arbeitsmarkt hat sich in den letzten Jahren grundlegend gewandelt. Früher reichte es aus, eine Anzeige in der lokalen Zeitung zu schalten und aus einem Berg von Bewerbungen die passenden Kandidaten herauszufiltern. Der Arbeitsmarkt war für die meisten Bereiche ein sogenannter Arbeitgebermarkt. Das bedeutet, dass die Unternehmen in einer komfortablen Situation waren, da sie eine große Auswahl an Bewerbern hatten.

Unsere demographische Entwicklung hat dazu geführt, dass sich der Arbeitsmarkt in vielen Berufen zu Gunsten der Arbeitnehmer verschoben hat. Die Zahl der offenen Stellen ist grösser als die Anzahl der Fachkräfte, die diese Stellen besetzen könnten. Man spricht von einem Arbeitnehmermarkt. Das bedeutet, dass Unternehmen um qualifizierte Fachkräfte werben (müssen). Für qualifizierte und leistungsstarke Arbeitnehmer ist diese Situation angenehm, denn sie können sich eine neue Stelle aussuchen.

Heute ist es daher notwendig, auf unterschiedlichsten Kanälen nach Mitarbeitern zu suchen, um überhaupt geeignete Kandidaten zu finden. Gute Bewerber haben die Auswahl zwischen verschiedenen Optionen und Angeboten und sind entsprechend kritisch und wählerisch den Arbeitgebern gegenüber. Die geänderten Umfeldbedingungen erfordern neue Ansätze bei der Rekrutierung.

Die Einstellung neuer Mitarbeiter ist ein Verkaufsprozess:

Menschen einzustellen ist im Grunde genommen ein Verkauf wie jeder andere. Das Produkt, das Sie anbieten, sind jedoch Sie selbst und Ihr Unternehmen. Wie bei jedem Verkaufsprozess müssen Sie zuerst definieren, wen Sie überhaupt suchen. Dann geht es darum, Ihr Unternehmen attraktiv zu präsentieren, um auf sich aufmerksam machen zu können und Bewerber zu überzeugen.

Neue Mitarbeiter finden: Gute Vorbereitung führt zum Erfolg

Eine detaillierte Stellenbeschreibung erleichtert die Suche nach dem geeigneten Kandidaten. Sie legt die Aktivitäten, Aufgaben, Ziele und Ergebnisse für jeden Bereich und jeden Arbeitsplatz im Unternehmen fest. Außerdem definiert sie die Qualifikation, die für die erfolgreiche Bewältigung der Aufgaben nötig ist. Die Stellenbeschreibung ermöglicht es Ihnen, sich auf die alles entscheidende Frage zu konzentrieren: Wen brauche ich eigentlich? Auf dieser Basis können Sie auch überlegen, wo Sie die passenden Leute finden können und wie Sie diese am besten ansprechen und für sich begeistern können.

Wenn Sie Ihr Unternehmen durch positive Merkmale besonders hervorheben, können Sie damit Ihre Rolle als attraktiver Arbeitgeber herausstellen.  Mit den folgenden Maßnahmen im Einzelnen oder in Summe kann es für Sie leichter werden, gute und zuverlässige Mitarbeiter zu finden:

Größerer Bewerberpool

Durch eine höhere Attraktivität als Arbeitgeber erhalten Sie eine größere Anzahl an Bewerbungen von qualifizierten Fachkräften. 

Erhöhte Passgenauigkeit

Durch eine nach außen kommunizierte Arbeitgebermarke bewerben sich vor allem Kandidatinnen und Kandidaten, die die in Ihrem Unternehmen gelebten Wertvorstellungen teilen. Das Risiko von Fehlbesetzungen nimmt ab. 

Verbessertes Betriebsklima

Durch ein erfolgreiches Employer Branding identifizieren sich Ihre Mitarbeiter stärker mit Ihrem Unternehmen, wodurch Zufriedenheit und Motivation steigen und die Bindung wächst.

Steigerung der Arbeitsproduktivität

Eine höhere Motivation Ihrer Mitarbeiter reduziert Konflikte und Reibungsverluste im Team. Das wiederum kann die Arbeitsproduktivität positiv beeinflussen.

Kostensenkung

Eine verbesserte Personalauswahl, eine höhere Passgenauigkeit der Bewerberinnen und Bewerber und eine geringere Fluktuation im Unternehmen führen mittelfristig zu sinkenden Personalkosten.

 Verbessertes Unternehmensimage

Eine nach außen hin präsente Marke als kompetenter Arbeitgeber wird Ihr allgemeines Unternehmensimage sowohl bei Kundinnen und Kunden als auch bei Geschäftspartnerinnen und -partnern positiv beeinflussen.

Erhöhter Bekanntheitsgrad

Mit einem höheren Bekanntheitsgrad, beispielsweise durch gelungene Pressearbeit, verbessern Sie Ihre Marktpräsenz als Arbeitgeber aber auch als Anbieter von Produkten oder Dienstleistungen und verstärken Ihre Wahrnehmung in der Region und in Fachkreisen.

Ihr visionärer und spezialisierter Partner

News

  • Video im Hotelmarketing

    Über Buchungsverhalten entscheiden am Ende nicht harte Fakten, sondern Emotion. Das Video versteht sich als emotionales Medium, welches mithilfe von Ästhetik, visuellen Stilmitteln und Musik den potentiellen Gast abholt. Und andererseits kann ein Film die emotionale Visitenkarte Ihres Hauses sein, welche in möglichst kurzer Zeit einen eindrücklichen Überblick verschafft.

  • Vertrauen und Diskretion

    Was DOMINIK JUNOLD und CHRISTIAN BÄR mit ihrer credo.vison von anderen Beratungsfirmen unterscheidet, ist der Umstand, dass beide aus der Praxis kommen und selbst Gastgeber sind.

  • Die Einkaufsrichtlinie

    Im Einkauf liegt Ihre große Chance. Mithilfe von guter Struktur, Erfahrung und Weitblick können Sie es Ihrem Betrieb ermöglichen, mit dem im Einkauf Eingesparten sinnvoll zu haushalten, notwendige Investitionen nicht auf die lange Bank zu schieben und am Ende des Tages die Erträge zu genießen. Jeder im Einkauf gesparte Euro ist direkt ergebniswirksam.

  • Standardisierung im Kundenservice

    Kundenkommunikation ist ein essentieler Baustein in Ihrer Außenwirkung. Geben Sie Ihren Mitarbeitern und sich selbst die Möglichkeit, Freundlichkeit, gute Laune und Charme im direkten, indi-viduellen Kontakt mit den Gästen anzubringen, und sparen Sie mit standardisiertem Kundenservice wertvolle Arbeitszeit.

Cookie Banner von Real Cookie Banner